PayPal: Bitcoin Kauf in den USA längst möglich

In den USA bereits möglich lässt die Möglichkeit Bitcoins direkt per PayPal kaufen und verkaufen zu können in Deutschland und anderen europäischen Ländern noch auf sich warten. Immer mehr Menschen fragen sich, wann es so weit sein wird und machen sich auf die Suche nach alternativen Lösungen, um mit ihrem PayPal-Guthaben Bitcoins zu kaufen.

Die Plattform ist seit vielen Jahren online und bietet den Nutzern volle Sicherheit und Transparenz bei den Finanztransaktionen. Wer PayPal trotzdem nutzen will, um Bitcoin kaufen und verkaufen zu können, erfährt in diesem Artikel, wie dies auch in Deutschland möglich ist.

Bitcoin kaufen und verkaufen mit PayPal als Zahlungsmethode

In Deutschland funktioniert der Bitcoin Handel per PayPal nur über Umwege, da ein direkter Kauf und Verkauf mit PayPal bisher nur Kunden in den USA zur Verfügung steht. Es gibt jedoch verschiedene Plattformen und Börsen, die PayPal als Zahlungsmittel akzeptieren, auch dann, wenn Ziel ist Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu erwerben.

Um diese Möglichkeit nutzen zu können, wird in jedem Fall ein PayPal-Konto und eine digitale Geldbörse, auch als Wallet bekannt, benötigt. Zudem wird ein Online-Broker oder eine Plattform benötigt, die es ermöglicht, den Kauf mit PayPal zu erledigen. Es ist jedoch zu beachten, dass jede Plattform ihre eigenen Funktionen hat und daher das Verfahren zum Kauf von Bitcoin via PayPal variiert.

PayPal scheint jedoch weltweit daran interessiert zu sein, Kryptowährungen in das System zu integrieren und diese Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen. Denn mit dieser Möglichkeit ist die Plattform für viele Menschen noch interessanter, sodass weitere Kunden generiert werden können.

Bitcoin kaufen - auf vielfältige Arten bei mehreren Plattformen möglich! Bild: @LittleIvan via Twenty20

Bitcoin kaufen – auf vielfältige Arten bei mehreren Plattformen möglich!
Bild: @LittleIvan via Twenty20

Vorteile und Nachteile vom Bitcoin-Kauf per PayPal

Wie jede andere Methode hat auch der Kauf von Bitcoin per PayPal einige Vor- und Nachteile, die interessierte Menschen kennen sollten, um abwägen zu können, ob der Kauf auf diese Weise interessant und vor allem rentabel ist.

Die Vorteile des Kaufs von Bitcoin via PayPal

  • Einfach für die meisten Menschen
  • Zuverlässige und sichere Zahlungsmethode
  • Rückgaberecht bei Nichterhalt des gekauften Artikels (Bitcoin)
  • Schnelle Zahlung
  • Wird international akzeptiert
  • PayPal scheint daran interessiert zu sein, Kryptowährungen in sein System zu integrieren

Nachteile beim Bitcoin-Kauf mit PayPal

  • Es ist nicht möglich, Bitcoin direkt von der Börse zu kaufen
  • Die PayPal-Provision kann überhöht sein
  • Nicht jeder akzeptiert PayPal als Zahlungsmethode
  • Das Risiko Geld zu verlieren, wenn Betrug nicht schnell genug erkannt wird

Gibt es eine bessere Methode, um Bitcoin zu kaufen, als über PayPal?

Es gibt keine ideale Möglichkeit, Bitcoin zu kaufen, auch nicht mit PayPal. Andere alternative Zahlungsmethoden haben ebenfalls Nachteile und bringen Schwierigkeiten mit sich. Nutzer, die nicht auf die Benutzerfreundlichkeit und den Schutz von PayPal verzichten wollen, übersehen möglicherweise Alternativen, die ebenfalls interessant sein könnten.

Nutzer, die nach Alternativen suchen, können Bitcoin auch mit ihrer Kredit- oder Debitkarte, Banküberweisung, Sofort-Zahlung oder anderen ähnlichen elektronischen Zahlungsoptionen kaufen. Abhängig von einer Vielzahl von Kriterien wie Komfort, Transaktionskosten, Sicherheit und Zuverlässigkeit haben die Nutzer so die Möglichkeit, alternative Zahlungen auf unterschiedliche Weise zu tätigen.

Da Bitcoin die am weitesten verbreitete Kryptowährung ist, können sie mit einer Vielzahl von Zahlungsoptionen gekauft werden, darunter Fiat-Geld und verschiedene alternative Währungen wie Ethereum, Ripple, Monero und mehr.

Gebühren beim Bitcoin-Kauf über PayPal

Für CFD-Käufe an einer Börse kann eine Standardprovision zwischen 0,5 % und 3 % des Auftragswerts anfallen. Darüber hinaus kann eine Auszahlungs- oder Einzahlungsgebühr anfallen, die ebenfalls je nach Börse unterschiedlich ist.

Wer jedoch über einen P2P-Marktplatz verwenden will, um Bitcoin direkt über einen Anbieter zu kaufen, muss mit hohen Provisionen rechnen, da die Märkte zusätzlich zu den regulären Kosten für dieses Medium eine eigene Provision erheben. Der Kauf von Bitcoin kann auf diesen Marktplätzen mit 4 % bis 10 % Provision belastet werden.

Der Kauf per PayPal-Zahlungsmethode kann also teuer werden, insbesondere wenn der Anwender sich auf P2P-Marktplätze mit einer komplizierten Gebühren- und Provisionsstruktur verlassen muss und die Strukturen nicht richtig erfasst.

In jedem Fall sollte daher genau überprüft werden, wie hoch die Kosten (Gebühren, Provisionen, Spreads etc.) auf den einzelnen Plattformen sein können. Zu empfehlen ist alle favorisierten Plattformen zu vergleichen und erst dann ein Konto anzulegen, wenn der Kauf über diese Plattform sicher ist.

Bitcoin via PayPal: Welche Plattformen sind bei Nutzern besonders beliebt?

Bitcoin kaufen mit PayPal und eToro

eToro ist einer der größten Social-Trading- und Copy-Trading-Broker der Welt. Die Handelsplattform ist darauf ausgelegt, die Trades anderer erfahrener Trader zu suchen, zu verfolgen und zu kopieren. Obwohl eToro nicht die Möglichkeit zur Verfügung stellt, Bitcoin direkt zu kaufen, haben Trader die Möglichkeit, das Konto mit PayPal als Zahlungsmethode zu finanzieren und dann mit diesen Mitteln Bitcoin zu handeln.

Die eToro Web-Plattform wie auch die App für mobile Endgeräte sind für erfahrene Benutzer und auch für Anfänger geeignet und lassen sich leicht bedienen. Bei Problemen steht ein Hilfecenter zur Verfügung.

Wer mit dem Handel bei eToro beginnen will, muss als Erstes ein Trader-Konto auf der Webseite des Online-Brokers anzulegen. Zu beachten ist, dass eine Verifizierung mit KYC (Know your customer) erforderlich ist.

Bitcoin kaufen mit PayPal und LocalBitcoins

LocalBitcoins ist eine Plattform für den Austausch von Kryptowährungen, die als offener Markt fungiert, auf dem Benutzer Bitcoin von Person zu Person kaufen und verkaufen können. Verwendet wird ein Treuhand- oder Einlagensicherungssystem, mit dem Transaktionen erst dann abgeschlossen werden, wenn das Geld auf dem Konto des Verkäufers eingegangen ist.

LocalBitcoins ist bei vielen Käufern und Verkäufern von Bitcoins beliebt und ermöglicht es jedem Nutzer, den Ruf eines anderen Nutzers innerhalb der Plattform zu überprüfen. Zudem unterstützt die Plattform fast alle lokalen Währungen und bietet seinen Benutzern technischen Support.

Um Bitcoin mit PayPal über diese Plattform zu kaufen, müssen interessierte Personen ein Konto anlegen und eine AML-KYC-Verifizierung durchführen lassen. Nach der Registrierung kann sofort nach Personen gesucht werden, die Bitcoin verkaufen und PayPal als Zahlungsmethode akzeptieren.

Bitcoin kaufen mit PayPal und Paxful

Paxful ist eine Peer-to-Peer-Handelsplattform für Kryptowährungen, die es ihren Benutzern ermöglicht, Angebote zum Kauf und Verkauf von Krypto-Assets zu veröffentlichen, indem sie PayPal als Zahlungsmethode angeben.

Der Dienst ist weltweit verfügbar und kann somit auch in Deutschland verwendet werden, um via PayPal Bitcoins zu erwerben. Die Plattform verwendet ein „Vertrauens“-System, bei dem jeder Benutzer, der eine Transaktion durchführt, einen Kommentar zur Transparenz hinterlässt. Die Plattform ist einfach zu bedienen und bietet ihren Nutzern technischen Support.

Als Erstes müssen Nutzer sich registrieren und eine Zahlungsmethode verifizieren, dann kann sich jeder Nutzer anmelden, um nach der ersten Transaktion, also dem Kauf oder Verkauf zu suchen. Im Prozess muss angegeben werden, dass der Nutzer per PayPal bezahlen möchte oder die Zahlung per PayPal akzeptiert.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Kreditzinsen
Logo